“Multimedia-Doku der Prowo 12″

In unserem Projekt “Multimedia-Doku der Prowo 12″ unter der Leitung von Ralf Breuer erstellten wir eine Webseite über unsere Projektwoche zum 50-jährigen Jubiläum der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus Ahrweiler und über das Schulfest am 5. Mai 2012.

In den vier Tagen machten wir Fotos, bearbeiteten und komprimierten sie, luden sie dann auf den Webserver. Außerdem drehten mit der schuleigenen HD-Kamera Videos und schnitten diese mit iMovie an mitgebrachten iPads. Ein anderes Team der Projektgruppe entwarf und gestaltete mit “WordPress” eine Sonder-Webseite zum Schuljubiläum und in diese wurden dann die Filme und Videos von allen “Redakteuren” eingebaut.

In den Artikeln unterhalb versuchten wir jede Menge Eindrücke aus vielen Projekten wiederzugeben. Leider gelang es uns nicht alle Projekte zu besuchen:-(

Team "Multimedia-Doku"

 Das Team des Projektes “Multimedia-Doku der Prowo 12″

Team... 

Fotos vom Schulfest

Hier ein paar Bilder von unserem Schulfest am Samstag, 5. Mai 2012.
Trotz des bescheidenen Wetters kamen sehr viele Besucher!
 

“Unsere Hände helfen”

Leiterinnen: Frau Brill-Faas/Frau Fournier

Die Schülerinnen und Schüler in diesem Projekt bastelten aus Perlen, Servietten und anderen Sachen Dinge, die sie am Samstag verkaufen werden. Das Geld wird für einen guten Zweck gespendet.

“Entdecker gesucht!”

Leiterinnen: Frau Bach/Frau Neumann

Am ersten Tag wanderte die Gruppe circa 14 Kilometer durch die Weinberge rund um Ahrweiler und die Schüler sammelten Sachen, die sich an der Ahr befanden – wie z.B. Äste, Steine oder auch Müll. Daraus bastelten sie am zweiten Tag kleine Kunstwerke.

Papierkunst in 3D

Leiterinnen: Frau Ermert/Frau Weller

Die Kinder bastelten/falteten aus dünnem Papier verschiedene Figuren in 3D. Ihre bunten, akkuraten Gestelle präsentieren sie am Samstag. Auch eine riesige Pyramide aus kleinen Papierdreiecken wird das Highlight ihres Projektes sein.

 

Freude am Tanzen

Leiterin: N. Herzet

Die Gruppe von N. Herzet tanzte was das Zeug hielt. Sie übten täglich auf dem Schulhof verschiedene Tanzarten auf unterschiedliche Lieder und Musikrichtungen.

“Große Kunst ganz einfach”

Leiterinnen: Frau Leinesser/Frau Opfer

Die beiden Kunstlehrerinnen Frau Leinesser und Frau Opfer zeigten den Kindern berühmte Bilder (die Beatles, Marilyn Monroe oder auch Philipp Freiherr von Boeselager), die sie dann zu malen hatten. Sie wurden auf große Holzplatten vorgezeichnet und dann mit bunten Farben ausgemalt.

Malen mit Acryl

Leiterin: Frau Hilger

Die Projektgruppenmitglieder malten Bilder mit Acryl auf Leinwände und lernten, wie sie ihre Finger in dem Bild mit einbringen konnten und wie viel Farbe sie für die einzelnen Stellen benötigen.

Fratzen

Leiterin: Frau Thomasch

Die Gruppe formte aus verschiedenen Materialien, zum Beispiel aus Lehm oder ähnlichem, “Fratzen”. Diese sehen aus wie verformte Gesichter.

Schulhofverschönerung durch den SEB

Neue Sitzgruppe auf dem Schulhof

Für den SEB berichtet Frau Hilger über ein außergewöhnliches Geschenk zum Jubiläum:

Wir, die Mitglieder des Schulelternbeirat der Philipp von Boeselager Realschule Plus, setzten in diesem Jahr zum Anlass des 50. jährigen Jubiläums der Schule, zusammen mit den Schülern ein Zeichen.

Da eine Neugestaltung unseres dringend zu renovierenden Schulhofs für die Kreisverwaltung in diesem Jahr aus finanziellen Gründen nicht realisierbar ist, entwickelten wir Ideen, was wir bereits jetzt aus eigener Kraft umsetzen könnten.

Interessant war, dass das von der Schülervertretung ausgehende Projekt „Pimp our School“ fast zur gleichen Zeit ins Leben gerufen wurde, das das Ziel hatte, die Schülerschaft den Außenschulhof aktiv selbst verschönern zu lassen. So konnte jeder auf seine Art einen Beitrag dazu leisten.

Nach Erwägung verschiedenster Ideen, entschieden wir uns für das Aufstellen einer achteckigen Bank in der Mitte des Schulhofs, die schließlich auch während und nach der endgültigen Renovierung durch die Kreisverwaltung bestehen kann. Die Idee wurde von einem Vorschlag unseres Rektors gekrönt, der einen Baum in der Mitte der Bank pflanzen und diesen selbst bereitstellen wollte. Schnell erklärten sich auch einige begeisterte Eltern bereit, die Finanzierung des Projektes mit zu tragen.

Nach dem Einverständnis der Schüler ging es dann an die Umsetzung:
Mit freundlicher Unterstützung des Töpferhauses Königsfeld verbrachten fünf Schüler gemeinsam mit ihren Familien, alle aus dem SEB, mehrere Abende in dessen Werkstatt. Sie töpferten aus Keramik Bankwangen, die Grundpfeiler unseres Kunstwerks, und verzierten und glasierten sie anschließend kreativ.

Die Schreinerei Nelles vervollkommnete die Bank durch eine ansprechende, wetterfeste Sitzfläche, sodass wir nun mit Stolz auf ein geschmackvolles Gesamtwerk in unserem Innenschulhof blicken können.

Wir hoffen, dass sich die Schüler jetzt wohler in unserer Schule fühlen, deren Zusammenhalt durch unser Projekt gestärkt wurde und die vor allem an Ästhetik gewonnen hat. An eine schöne Schule knüpft man schließlich später auch schöne Erinnerungen!

Impressionen von der Arbeit im Königsfelder Töpferhaus:

Der SEB töpfert...

Der SEB töpfert...

Der SEB töpfert...

Der SEB töpfert...

Percussion-Workshop

Leiter: Herr Kohlmeyer, Christian Ley

Die Jugendlichen des Percussion-Workshops spielten Schlagzeug…